anziehen · nähen · Sommer · zaubern

Long Beach

Hurra, ich bin mal wieder beim Me Made Mittwoch dabei! Nachdem der nur noch ein Mal im Monat ist, verpasse ich es regelmäßig. Aber heute habe ich eine Hose, die ich sogar erst vorgestern genäht habe (alle anderen für mich genähten Sachen schiebe ich mal in die Warteschleife ;)). Es ist eine Long Beach von Pech und Schwefel. Die Anleitung hat mich beim Schritt 10 etwas verzweifeln lassen, weil man nicht erkennt, wie das unten liegende Teil liegt. Mit etwas Hilfe durch den Mann, hin und her wenden und „einfach mal machen, sonst trenne ich es halt wieder auf“ hat es dann doch geklappt 🙂

Ich habe die Hose aus einem Modal genäht, den ich erst letzte Woche in Schwäbisch-Hall gekauft habe. Und warum habe ich den gekauft? Genau! Weil ich diese Hose bei Ricarda in den Insta-Stories gesehen habe und sie mir damit gleich einen Floh ins Ohr gesetzt hat. Dafür sind ja Ferien da: der Kopf ist frei, damit die Flöhe ihren Platz finden – es gab da noch mehr in den letzten Tagen 😉

Die Hose trägt sich übrigens wunderbar, genau richtig für diese Temperaturen. Das Oberteil ist gekauft.

 

Ein Kommentar zu „Long Beach

  1. Den Stoff liebe ich auch. Ihn für eine Hose zu verwenden ist neprima Idee. Wäre mir nicht in Sinn gekommen.
    Das Ergebnis ist klasse.
    Schönen Sommer wünsche ich dir.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.