Alltag · anziehen · erleben · essen · feiern · Sommer

#12von12 im Juli 2019

Freitag. Auch wieder ein Freitag im Juli, der etwas anders war… K2 hatte gestern Geburtstag und heute war die Feier mit seinen Kumpels.

Ich machte 12 Fotos vom 12. Andere machen das auch.

Meine Fotos sind von rechts nach links sortiert.

rechts: mein Tag endete 0:45 – als die Monster Brownies (nach einem Cynthia-Rezept) für die heutige Feier sowie Bananen-Muffins fertig waren. Mitte: der Wecker klingelte 6:30, der Mann hatte schon einen Hefeteig vorbereitet, ich formte einen Zopf und trank einen Kaffee. Weil K4 schon wach war, nahm ich ihn mit in die Kita. K3 folgte später mit dem Mann. K1&2 waren schon eher aus dem Haus. Ich hatte zwei Stunden Ethik in der 11. Klasse. Wir lasen einen Text über Verantwortung, Weltarmut und Ethik. links: weil meine restlichen 4 Stunden heute entfielen (eine Klasse war bei einem Moschee-Besuch, die andere hat das Abi in der Tasche), saß ich im Lehrerzimmer und korrigierte. Nebenbei: Frühstück und Kaffee. Ich saß da bis 12:20, dann Besprechung mit zwei Kollegen, dann schnell heim.

rechts: K2 hatte seine Gäste für 14 Uhr geladen. Das war alles sehr sportlich geplant. Ich aß schnell was, dann ein wenig Deko, dann waren die 11 Jungs auch schon da. K1 hatte eine Schnitzeljagd vorbereitet. Der Schatz war überraschenderweise nicht bei uns im Garten 😉 Während die Jungs unterwegs waren, hatte ich eine kurze Pause, konnte den Zopf probieren, einen Kaffee trinken und die nächste Ausgabe der Schülerzeitung nochmal Korrektur lesen. Heute Abend muss noch die Druckdatei abgeschickt werden… links: Nachdem der Schatz gefunden war, kamen die Jungs zurück und es fing an zu regnen. Deshalb gab es den Kuchen im Giraffensaal. Anschließend durfte jeder sein Geschenk schenken.

rechts: in einem Geschenk war Konfetti drin… (Sie erinnern sich: freitags wird bei uns die Wohnung geputzt… natürlich war das vorher…) Mitte: der Schatz waren T-Shirts. Für jeden eins – mit dem richtigen Namen und einer Nummer hinten drauf. In Blau und Grün mit roter Flockfolie beplottert. Sieht total toll aus. Das war auch eine Nachtschicht diese Woche… Die Jungs sind also auf den Sportplatz zum Kicken gegangen. Der Mann feuerte den Korb an, K3 bekam Besuch von zwei Nachbarskindern und ich machte Stockbrotteig. (Doppelte Menge). links: Als die Jungs wieder da waren, wurde sofort los gebacken / gegrillt: Würstchen und Stockbrot. K3 und K4 mittendrin und immer dabei.

rechts: die letzten Glutreste wurden noch für Marshmallows ausgenutzt… 20:30 wurden die Jungs abgeholt. Sonst haben wir die Gäste immer nach Hause gebracht, aber das zieht sich dann schon ganz schön in den Abend hinein. Deshalb sollten die Eltern ihre Kinder selber abholen – oder Fahrgemeinschaften bilden (damit wir auch K3&4 ins Bett bringen können), somit war das Ende gesetzt. Die letzten beiden wurden auch perfekt im Zeitplan kurz vor dem Gewitter abgeholt. K3&4 schauten noch am Fenster zu – und waren begeistert. Es regnete auch ein wenig. links: während die kleineren Kinder das Gewitter bestaunten, widmete ich mich dem Geschirrspüler. Camus weiß: wir müssen uns Sisyphos als eine glückliche Mama vorstellen. Oder so ähnlich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.