Alltag · erleben · organisieren · Winter

#12von12 Dezember 2019

Heute war der 12. Dezember. Ich habe wieder 12 Fotos vom Tag gemacht. Nicht nur ich.

Heute war Donnerstag. Ich hatte keinen Unterricht, auch keine AG. Dafür hat der Kindergarten heute bereits 13:30 wegen der Weihnachtsfeier der städtischen Mitarbeiter geschlossen. Der Mann war seit gestern morgen bis heute Abend in der großen Stadt arbeiten. Meine Bilder sind wieder von rechts nach links geordnet.

rechts: der morgendliche Streitpunkt: wer darf den Knicklöffel benutzen? Weil K3 bereits 5:30 wach war, K4 aber erst über eine Stunde später, durfte erst K3 ihn nutzen. Dann ging K3 ins Bad und wusch den Löffel ab. Anschließend aß K4 sein Müsli damit. Generell waren sie heute recht schnell mit allem fertig – es hatte über Nacht geschneit und sie konnten es nicht erwarten raus zu gehen. Mitte: Weil ich noch ein wenig rumzuräumen hatte, schauten sie schonmal dem Schneepflug bei seiner Runde zu. Dann gings los – der Weg in den Kindergarten dauerte heute etwas länger 😉 K3 schmiss sich auf jeder freien Stelle hin und machte Schneeengel. links: wieder zurück zu Hause, erstmal in meinen Adventskalender geschaut. Oh, so schön 🙂 Ich freue mich jeden Tag darauf. Das war wirklich eine tolle Idee, die Frau Hölle und Stabilo da hatten!

rechts: mit einer großen Tasse grünem Tee am Schreibtisch den Vormittag verbracht, K2 kam 12:30 nach Hause. Mitte: 13:28 am Kindergarten und K3 in seinen nassen Schneeanzug gesteckt… die Sachen von K4 lagen über der Heizung und waren schön warm. Ein kurzer Abstecher ins Lehrerzimmer. Heute kamen die Pakete mit den gedruckten Schülerzeitungsheften (Mitte). links: K3 sprang gleich noch in jeden Schneehaufen auf dem Rückweg… dann fing es an mit Regnen und K3 zauberte, dass es in der Nacht wieder schneien solle.

rechts: Vokabeln mit K2. K2 spielte tobte anschließend auch lieber mit seinen Brüdern, als sich weiter mit Hausaufgaben oder Vokabeln zu beschäftigen… so nutzte ich die Zeit um ein wenig rumzukritzeln. Die kreativen Adventskalender von Frau Hölle und @farbzeit ergänzen sich perfekt. links: K3&4 spielten weiter im Wartezimmer, während der Hausarzt (1x über die Straße) sich den seit gestern verletzten Fuß von K2 anschaute.

rechts: wat mut dat mut – 2 Maschinen Wäsche gelegt, Mitte: K3 fühlte sich gleich berufen, auch zu Hause die Holzeisenbahn zu bauen, K4 puzzelte. 17 Uhr kam K1, 18:45 kam der Mann nach Hause und letzterer übernahm das Abendprogramm. links: ich bereitete einen Teig für die Sauerteigcracker von Relleomein vor. 4-fache Menge.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.