Alltag · anziehen · erleben · nähen

2 Kleider für mich

Die letzten Wochen habe ich es irgendwie nicht geschafft, einen Blogpost für Dienstag vorzubereiten… und am Dienstag selbst zu schreiben ist irgendwie aussichtslos… sobald ich am Laptop sitze, kommen K3 oder 4 zu mir und ich muss mitspielen. Ich kann stundenlang in der Küche rumwirbeln, backen, kochen, sauber machen, what ever – und sie spielen ganz versunken und friedlich (naja, meistens). Aber sobald ich sitze, ist es vorbei… Deshalb muss ich eher dran denken. Es liegt also nicht daran, dass ich hier nichts mache, sondern dass ich nicht zum Bloggen komme…

Jetzt aber: es ist Montagabend, 23:15. Und eigentlich will ich schon seit 15 Minuten schlafen… Ich habe mir im März einen Stoff bei Tante Poppins raus gesucht, der mir total gut gefiel. Und weil ich schon so dabei war, gleich noch zwei weitere. Einen mit den blau-grünen Streifen hatte ich schon mal. Ich wollte mir daraus ein Kleid nähen… aber irgendwie schwand der Stoff zu schnell („Mama, ich brauche eine Mütze als Geburtstagsgeschenk für xy!“ „Mama, daraus sollst du mir eine Hose nähen…!“)

Eines abends habe ich mir drei Kleider zugeschnitten. Zwei davon habe ich mal in einem Rutsch genäht – allerdings nicht aus dem Stoff, wegen dem ich damals bestellt hatte…. Dann lagen die Kleider ca. 4 Wochen rum – ohne den unteren Saum. Ich hatte irgendwie gedacht, dass ich mit dem dritten Kleid noch nachziehen kann. Am Wochenende nahm ich mir aber vor, meine „Berge“ auf dem Nähtisch abzubauen und mal einen Teil der „knapp fertig“-Sachen fertig zu nähen. Dazu gehörten auch meine beiden Kleider… Lange Rede, kurzer Sinn: zwei Mal Lupita in Gr. 42 von Das Milchmonster. Die Träger verbreitere ich immer etwas, den Ausschnitt mache ich nicht ganz so tief und die Gesamtlänge mache ich etwas länger.

Verlinkt bei Creadienstag, Handmade on Tuesday und Dings vom Dienstag.

2 Kommentare zu „2 Kleider für mich

  1. sehr schön sehen die aus. solche kleider stehen bei mir auch noch auf der nähliste. wenn auch mit selbstgebautem schnittmuster… hoffen wir auf einen sommer, wo sie viel und gerne zum einsatz kommen.
    liebe grüße,
    jule*

    1. Hallo Jule,
      vielen Dank! Bei mir sind schon etliche Lupitas aus den vergangenen Jahren im Schrank – und ich hatte sie sehr oft und sehr gern an. Ich ziehe sie aber auch gern im Winter über eine Jeans mit Pullover drüber an 😉
      viele Grüße,
      Mandy

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.