Alltag · erleben · Frühling · gärtnern · nähen

#wmdedgt Was machst du eigentlich den ganzen Tag? Juni/2021

Vielleicht würdest du mich gern manchmal fragen: was machst du eigentlich den ganzen Tag? oder auch #wmdedgt An jedem 5. eines Monats beantworte ich die Frage. Und nicht nur ich.

Heute war Samstag. Es ist das letzte Ferienwochenende der Pfingstferien bei uns.

Weil Kind4 seit der Nacht zu Freitag fieberte, schlief er bei mir. Der Mann war ausquartiert. K4 schlief sehr unruhig, wollte etwa halbstündlich etwas trinken, kuscheln, die Toniebox oder ähnliches. Gegen 5 Uhr wurde er dann ruhiger und schlief fester. Ich ignorierte 7 Uhr meinen Wecker und wachte mit ihm erst 8 Uhr auf. Kind3 lauerte schon und erzählte uns sofort, was er schon alles gemacht hatte. K4 hatte nur noch etwas erhöhte Temperatur, verbrachte den Tag hauptsächlich im Krankenlager (drinnen und draußen) und ruhte sich aus. Am Abend war das Fieber weg.

Weil die Waschmaschine kaputt ist, wusch ich einen dringenden Teil der Wäsche mit der Hand (der Mann hängte sie später draußen auf). Dann nahm ich mir einen Kaffee und ging an meinen Schreibtisch. Da ich den gestrigen Tag vollständig mit Kind4 im Krankenlager verbracht hatte, fehlt mir diese eingeplante Zeit. Ich bereitete Unterricht jeweils für die Präsenzgruppe und die Fern-Gruppe vor: Geo 5, NwT 9, dazu noch Online-Unterricht für den Geo-Kurs, Kl. 11 (mit letzterem bin ich aber noch nicht fertig). Gegen Mittag telefonierte ich mit „meiner“ Referendarin, die in meine Geo7-Gruppe am Montag bili einsteigt. Zack war es 13:30 – alle hatten schon gegessen, ich aß allein. Es gab Reste von gestern: Reis und Möhren-Kohlrabi-Curry. Für die Gemüsehasser gab es Gnocchi und Käsesauce. Anschließend bearbeitete ich noch schnell ein paar Tickets für die ZUM.

Mittagspause bis gegen 15 Uhr. Ich schlief. Anschließend aßen wir Kuchen vom Markt gestern. Danach kuschelte ich mit Kind4. Der Mann und Kind3 gingen in den Garten – K4 wollte unbedingt mit. So setzte ich mich an die Nähmaschine und nähte die von K4 gewünschten zwei kurzen Hosen mit Taschen und Ninjas auf der Tasche (der Stoff ist von der Fuchsfamilie). Als ich damit fertig war, tauschte ich endlich meine Winterklamotten gegen die Sommersachen. K2 hatte seinen Kleiderschrank ebenfalls sortiert – und braucht nun aufgrund von Wachstum einiges an Nachschub. Er bestellte.

Nach dem Abendbrot gingen K1 und ich für einen Spaziergang nach draußen. Wir kehrten allerdings sofort wieder um – es regnete – und holten unsere Regenjacken. Wir waren ca. 1h unterwegs. Ich loggte nebenbei den einzigen Cache in der kleinen Stadt, der nicht von mir ist und den es erst seit knapp über einem Monat gibt 😉

Als wir zurück kamen, drehte ich eine Gartenrunde und sammelte viele viele Nacktschnecken von meinem Salat und den Möhren 😦 Anschließend sagte ich K3&4 Gute Nacht und setzte mich an den Laptop um meine Unterrichtsvorbereitung weiter zu machen und diesen Blogpost zu schreiben.

Der Tag in Zahlen:

  • Telefonate / Videocalls heute: 3 (davon eines mit K2, der im Edeka stand und das Toast nicht fand)
  • Mails geschrieben: 4
  • Mails erhalten (ohne Spam): 21 (das neue Ticket-System der ZUM macht sich hier sehr stark bemerkbar :-))
  • Nachrichten in diversen Messengern geschrieben: 6
  • Schritte heute: 10 110
  • Etagen nach oben gestiegen: 20
  • gelaufene km: 8,4
  • Spaziergänge: 1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.