anziehen · erleben · nähen · plottern · verreisen · Weihnachten · Winter · zaubern

Nähcamp 2021

Kein Nähcamp ist ja auch keine Lösung! Die Nähcamps wurden alle abgesagt. Verständlich und völlig nachvollziehbar. Das Wochenende hatte ich mir trotzdem zum Nähen eingeplant. Und meine Schwesterfreundin auch. So überlegten wir, dass wir eigentlich gar kein fest organisiertes Nähcamp brauchen, uns reicht ein Raum zum Nähen, ein Zimmer zum Schlafen und Vollpension. Ich schaute etwas, wo ungefähr die Hälfte zwischen unseren Wohnorten ist – und buchte in der Jugendherberge in Bad Hersfeld recht kurzfristig oben genannten Rahmen. Dass wir mit der Vollpension ziemliches Glück hatten – das Essen war lecker, meist vegetarisch oder wenn Fleisch, dann immer mit vegetarischer Variante – wussten wir da natürlich noch nicht. Wir waren eine von zwei „Gruppen“ im ganzen Haus übrigens. Die andere waren 5 Podcaster, die über Flüchtlingsgeschichten recherchierten und Aufnahmen planten. Erst am Samstagabend kam noch eine Familie auf der Durchreise an.

Also, wir haben genäht. Ich hatte mir tatsächlich einen Plan gemacht, auch schon einiges zugeschnitten und sogar auf einige Sachen schon Plotts aufgepresst. Ich hatte meine Nähmaschine (Brother Innovis-A10) und meine Overlook (Bernina L450) dabei. Meine Schwester hatte die gleiche Nähmaschine wie ich dabei. Und selbstverständlich waren wir auch im Stoffladen in Bad Hersfeld 😉 und da in Hessen Weihnachtsmärkte (mit 2G) stattfinden durften, nutzten wir die Chance und schlenderten ein Mal drüber.

Ich nähte folgendes (das meiste hatte der Weihnachtsmann bei mir in Auftrag gegeben… ;)):

  • einen Elefanten „Elefantös“ von Farbenmix
  • eine Wendehose in 122 für K4 (ist noch zu lang, war eigentlich für K3 gedacht…) mit Ninja-Plott
  • eine Dino-Wendejacke für den Neffen in 146
  • ein Dino-Shirt in 122 für den anderen Neffen
  • ein Langarm-Raglan-Shirt aus Ninja-Sommersweat in 116 für K3
  • ein Easyshirt aus schwarzem Sweat mit Sensej-Wu-Plott in 116 für K3
  • ein kurzarm-Raglanshirt aus Ninja-Sommersweat in 116 für K3
  • eine Wendejacke aus selbst ausgesuchtem buntem Glitzerstoff / Haistoff in 116 für K4
  • zwei Easy-Shirts in 116 – für K3 mit Dinos, für K4 mit Feuerwehrman Sam
  • zwei Röcke Cordula aus Punkte-Cord für mich (beim zweiten fehlen noch die Abschlüsse oben und unten und beim ersten haben ich den Gummi am Bund falsch rum angenäht… )
  • einen Vanco-Hoodie aus schwarzem Sweat mit Plott für K2 (Datei von Oma Plott)

was ich nicht nähte (was also nach dem Wochenende noch auf der to-sew-Liste stand…)

  • eine Laptoptasche für K1
  • Hoodies aus Sweat für den Mann, K3, K4
  • Babysachen für ein neues Baby von Freunden

und jetzt ein paar 😉 Bilder …

verlinkt bei Handmade on Tuesday, Lieblingsstücke und Elfis Dienstagsdingen.

4 Kommentare zu „Nähcamp 2021

  1. Servus Frau Schütze,
    das selbst organisierte Nähcamp war eine grenzgeniale Idee und unfassbar erfolgreich – in jeder Hinsicht! Danke fürs Zeigen und erzählen beim DvD und alles Gute für 2022 wünscht dir
    ELFi

  2. Wie genial ist denn diese Idee!!! Und zu zweit reicht ja auch völlig aus. Gratuliere zu deinem Nähergebnis, das kann sich wirklich sehen lassen.
    Alles Gute für 2022 und weiterhin so tolle Ideen.
    LG Karin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.