Alltag · erleben · essen · Herbst · organisieren · plottern · zaubern

#12von12 im November 2020

Heute war wieder der 12. des Monats. Deshalb gibt es heute wieder 12 Bilder vom Tag. Andere machen das auch. Für mich ist es der 6. November in Folge. Heute war Donnerstag.

Meine Bilder sind wieder von rechts nach links sortiert.

Ich hatte mir den Wecker auf 5:45 gestellt um noch vor dem Aufstehen aller eine Runde Yoga machen zu können … Pustekuchen! K3&4 waren noch vor meinem Wecker wach… wir kuschelten noch auf dem Sofa, dann kamen wir irgendwie auf das Thema Adventskalender und ob K3 nicht den für K4 füllen könnte. Ich sagte: „Nein, das macht immer die Mama! Aber du kannst selbst einen für K4 malen!“ – und schwups saß K3 am Tisch und malte. (und K4 durfte nicht schauen!) (Mitte) Ich bereitete Frühstück zum Mitnehmen für K3&4 (rechts) und Mittagessen zum Mitnehmen für K1&mich vor (Tortellini, Flower Sprout, Pilze, getrocknete Tomaten – alles zusammen angebraten, Salz, Pfeffer, Magic, darüber Feta). Dann machte ich mich losgehfertig (zur 1. Stunde!) und der Mann übernahm die illustre Gesellschaft.

rechts: ich machte noch ein Foto für #rockdenNovember und fuhr mit dem Rad zur Schule. Zwei Stunden NwT, Klasse9 – wir begannen mit dem Arduino. Mitte: danach hatte ich zwei Freistunden und hier seht ihr meinen Arbeitsplatz… weil das doch etwas wenig war, setzte ich mich irgendwann vor das Lehrerzimmer (ja, im Publikumsverkehr…) und korrigierte – mit Atlas braucht man doch mehr Platz. Aber: ich schaffte die Tests, die gestern erst geschrieben wurden und konnte sie sogleich in der nachfolgenden Stunde zurück geben. Nun habe ich nur noch 2 Stapel liegen 😉 links: Zwischendurch ein Kaffee. Passend zu meiner Tasche, die der selbe Spruch wie die vorhergehende, leider kaputte Tasche ziert (nur diesmal mit etwas mehr schnickschnack drumrum). (ein Hoch auf den Plotter!)

es folgten: zwei Stunden Geo-Unterricht in zwei verschiedenen fünften Klassen (und ich, wie ich x Atlanten über die Gänge schleppte), dann lag ein Zettel auf dem Tisch, dass ich den Vater einer Schülerin bitte zurück rufen solle. Leider ging er nicht ans Telefon. Ich aß schnell, unterhielt mich während dessen per Videocall mit K2 und probierte erneut den Vater anzurufen. Leider wieder vergebens. Dann also morgen (freier Tag ;)) Danach ging ich zur AG Schülerzeitung, die Mädels warteten schon auf mich. Ich hatte kaum Zeit, meinen Kaffee zu trinken … sie probierten mit Beton die nächsten DIYs für die Schülerzeitung aus. Sie versicherten mir, dass sie hinterher alles wieder sauber machen würden… Mitte: zu Hause angekommen gab es noch einen Kaffee und die Reste der Quarkkeulchen vom Mittagessen. Der Mann holt donnerstags K3&4 zum Mittagessen von der Kita abgeholt und setzte sich nun wieder an den Schreibtisch. Nebenbei buk ich ein paar Sauerteigcracker (6fache Menge ;)) Auch nebenbei legte ich zwei Maschinen Wäsche. (links) K3&4 spielten mir während dessen die Vorschau auf einen Film über Superhelden vor. Live und in Farbe.

rechts: zwischendurch wechselte ich das Kalenderblatt. Sehr schön war das von gestern 🙂 Kurz vor 6 machte ich Abendessen: es gab Wraps. Darin kann man so wunderbar Reste verstecken. (Mitte) Als ich abends die Küche auf- und den Tisch abräumte fiel mir das Kunstwerk von K4 in die Hände: eine Skulptur aus Fehlkopien, Fettstiften und Tesa. Er war sehr konzentriert, während K3 den Adventskalender bastelte…. Meine schöne Tischdecke ist übrigens von Bine Brändle. Und ja, diese Werbung ist von Herzen – unbeauftragt und selbst bezahlt.

Jetzt hole ich noch meine Yoga-Einheit nach.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.